• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Meldungen

26.02.2011_028

Gegen Lärm und Raserei in Wenholthausen

Über 4500 Fahrzeuge fahren durchschnittlich pro Tag durch Wenholthausen. Die Straßenverhältnisse im Ort und Richtung Eslohe (L541) sind seit Jahren in einem sehr schlechten Zustand. Solche Straßenverhältnisse sind zum Einen für alle Verkehrsteilnehmer gefährdend und führen zum Anderen zu einer erheblichen Lärmbelästigung von Anwohnern und Gästen. Und das in einem staatlich anerkannten Erholungsort. Bzgl. einer Straßensanierung wurde in den letzten Wochen und Monaten mehrfach berichtet.

Der CDU – Ortsverband sah sich daher in der Pflicht, diese Missstände anzusprechen und stellte über den CDU – Gemeindeverband einen Antrag bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde des Hochsauerlandkreises auf zusätzliche Geschwindigkeitsbeschränkungen und Geschwindigkeitsmessungen. Fußgänger –insbesondere Kinder- müssen sich sicher an der L541 bewegen können und die Nachtruhe für Anwohner und Gäste muss gewährleistet werden.

Nach Prüfung des Antrages und persönlicher Inaugenscheinnahme durch Landrat Dr. Karl Schneider wurden durch diesen zukünftig mehr Geschwindigkeitskontrollen durch den Hochsauerlandkreis selber und die Kreispolizeibehörde auch in den frühen Morgen- und Abendstunden veranlasst. Des Weiteren wird in Richtung Eslohe für beide Fahrtrichtungen eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 50 km/h für LKW eingerichtet. Durch diese Maßnahme sollen die Bereiche Kreuzung „Unter den Dornen“ / Abfahrt „Oesterberge“, die Einmündung „An der Bümmert“ sowie Friedhof sicherer werden.

Der CDU – Ortsverband appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, sich an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten zu halten um so mehr Sicherheit zu gewährleisten und den Lärm aufgrund der Vielzahl der Schlaglöcher gering zu halten.

© CDU Musterverband 2018